Die Wahrheit über das Ungeheuer DSGVO

Seit dem 25.05.2018 müssen alle Unternehmen der EU, bzw. die in der EU tätig sind, die Datenschutz-Grundverordnung – kurz DSGVO- erfüllen. In diesem Blogartikel wollen wir kurz zusammen fassen was die DSGVO ist und in wieweit sie faktoora-Nutzer betrifft.

Inhaltsverzeichnis

Was ist die DSGVO?

Wo viele Länder zuvor eigene Datenschutzgesetze unterschiedlichen Umfangs hatten, standardisiert die DSGVO die Rechte rund um personenbezogene Daten und führt Anforderungen ein, an die sich alle in der EU tätigen Unternehmen halten müssen. Dabei ging es den Gesetzgebern vor allem darum die Rechte des einzelnen Bürgers zu stärken. Nun muss ersichtlich sein welche Daten Unternehmen sammeln und wie sie diese verwenden. Nutzer müssen in die Verwendung einwilligen und können diese Einwilligung jederzeit zurückziehen.

Das Internet vergisst nicht!

Und ganz wichtig: jeder hat das Recht seine Daten unwiderruflich löschen zu lassen – the right to be forgotten. Allerdings betrifft das nur die Daten, die nicht durch die gesetzliche Aufbewahrungspflicht betroffen sind, z.B. steuerrelevante Unterlagen wie deine Rechnungen.

Was heißt das für Sie?

Als faktoora Nutzer betrifft Sie die DSGVO sowohl als Kunde, als auch als Unternehmer, der auf unserer Plattform Kundendaten speichert. Die gute Nachricht ist, faktoora nimmt Datensicherheit sehr ernst und erfüllt die DSGVO in vollem Umfang. Ihre Daten sind bei uns sicher und geschützt.

Des Weiteren sind auch Sie als Unternehmer DSGVO konform, wenn Sie faktoora benutzen um Informationen wie Kundennamen, Adressen, sowie Daten zu Transaktionen und Kaufverhalten zu verarbeiten. Daher schließen Sie mit faktoora bereits bei der Einwilligung den Auftragsdatenverarbeitungsvertrag ab, damit sind Sie geschützt. Das ist wichtig, den die DSGVO gilt für alle Unternehmen, unabhängig von Größe und Umsatz und die Strafen sind hoch. Eine Geldstrafe kann bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des Jahresumsatzes betragen.

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten.

Tipp für Start-ups: So lässt sich die Rechnung online schreiben
Vom Businessplan bis hin zur Anmeldung des Gewerbes...
Zahlungserinnerung und/oder Mahnung?! Entscheidend ist die Funktion der Mitteilung
Im Umgang mit offenen Rechnungen existieren einige Mythen...
Soll- und Ist-Versteuerung
Das Finanzamt kennt zwei unterschiedliche Arten der Versteuerung:...

Testen Sie faktoora noch heute!

Wir garantieren die Annahme Ihrer Rechnungen und klären im Zweifel die Format-Anforderungen ab!

Wir sind DSGVO-konform: